"An der Kasse"

Autor: -molly-
Datum: 17.04.2021
E-Mail: nicht verfügbar




" Mein Beileid !",
sagte der junge Mann
an der Kasse und sah mich an.
Wies auf die Karten am Förderband,
die da lagen mit schwarzem Rand.
Doch dann erhellte sich sein Blick,
weil Glückwunschkarten
war´n in Sicht.
Darunter eine - witzig smart-
mit Storch für einen Babystart.

Ob Hochzeiten, ob Führerschein,
ob Einzug in das Eigenheim,
ob Erste Hl.Kommunion,
ob Feier der Konfirmation,
ob gute Wünsche zum Genesen,
ob Jubiläen, die gewesen...
Gratulationen jeder Art.
Daran wird bei uns nicht gespart.

Trauer oder Jubelseite,
offenbart sich in Bandbreite.
Glückwünsche,dann wieder "Sorry",
so verläuft die Lebensstory.
Von der Wiege bis zum Grabe
zeigt sie sich als Kartengabe.

Noch ein weiteres Fazit,
das sich daraus mir ergibt:
Nett,wenn jemand Anteil nimmt.
Nicht nur schaut,dass Kasse stimmt.



.