zurück

"Ein brennendes Herz"

Autor: Susi Becker
Datum: 16.03.2021
E-Mail: nichtt verfügbar


L
T
Ein brennendes Herz vermag niemand zu löschen, egal-was immer es entflammt. Es brennt lichterloh, es gibt kein Zurück.
Ob es die Liebe ist, oder Unglück und Leid - wenn wir auf glühenden Herzsteinen gehen, können wir im Nebel des Feuers den Weg nicht sehen.
Was immer uns antreibt weiter zu gehen, ist es unser Wille der sagt :"Bleib jetzt nicht stehen,"
Oder ist es ein Gefühl, und es ist verborgen - ob schlecht oder gut, irgendwas treibt einen an,
finsterer Rauch versperrt noch immer die Sicht. Verbrauchst sehr viel Kraft und Mut.
Man hat gehört, wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt plötzlich im Dunkeln ein Lichtlein daher.
Man starrt in die Finsternis, um das Licht zu sehen, um dann eine falsche Entscheidung, in Richtig zu drehen.
Das brennende Herz liegt in Asche und Rauch, doch mit einem Fünkchen Hoffnung, Glaube und Liebe baut es sich neu auf.
Die Gefahr, das dein Herz auf,s neue verbrennt, auch wenn du die Stimme deiner Seele verdrängst.
Davor kann dich das nicht schützen.
Denn ein kaltes Herz würde dir im Leben garnichts nützen.
Open options
[ Schließen ]

Sortieren

Datum Titel Autor

Suchen

Kategorie
Autor:
Titel:
Datum: (DD.MM.YYYY)
Im Gedicht:

Feedback schreiben

Schreibe ein paar Zeilen an den Autor!
Er bekommt dann deine Nachricht per Email zugeschick.


Name
eMail

Nachricht