zurück

"die vierte Welle "

Autor: Marie Ling
Datum: 04.01.2020
E-Mail: nichtt verfügbar


L
T
Das Leben besteht aus Wellen voller Leid, die aus dem Nichts auf dich zukommen und du musst sehen wie du mit ihnen klar kommst. Also weichst du der ersten Welle aus und durch die Zweite rennst du durch und über die Dritte hüpfst du drüber und dann baut sich vor dir die vierte Welle auf, die nicht mal größer oder gefährlicher ist, als die drei Wellen zuvor, doch es hat dich nun mal so viel Anstrengung gekostet die ersten drei Wellen zu überstehen, dass du beim Anblick der vierten Welle aufgibst. Du brichst an der Stelle zusammen, an der du stehst und senkst den Blick und die ganze Welle voll von Schmerz und Leid und Angst überschwemmt dich. Überschwemmt dich und dein Leben. Du schnappst nach Luft, suchst nach dem Licht, dem Willen zu kämpfen, doch du findest nichts. Und du treibst durch diese Welt, die immer noch deine ist, aber irgendwie auch nicht, denn verdammt, seit wann ist deine Welt so dunkel?
Es war eine Welle wie jede andere auch.
Doch es war die eine Welle die dich mitriss.
Open options
[ Schließen ]

Sortieren

Datum Titel Autor

Suchen

Kategorie
Autor:
Titel:
Datum: (DD.MM.YYYY)
Im Gedicht:

Feedback schreiben

Schreibe ein paar Zeilen an den Autor!
Er bekommt dann deine Nachricht per Email zugeschick.


Name
eMail

Nachricht